Sommers

 

Battambang, 14. November 2018

Liebe Freunde                                                                          

 

Wir grüssen euch aus Battambang und hoffen es geht euch gut!

Danke herzlich, dass wir unsre Anliegen mit euch teilen dürfen und für euer Gebet! Gott vergelte es euch reich. Bereits liegt mehr als die Hälfte des ersten Quartals der SBS (Schule für Bibelstudium) hinter uns. Es ist ein Vorrecht, dass wir diese Weiterbildung machen dürfen, hier in Battambang (Bild: Reisfelder, nicht weit vom JMEM-Zentrum entfernt). Wir sind beeindruckt von den Kambodschanern und den andern Mitschülern in der Klasse. Den meisten könnten wir Eltern sein. Sie brennen für Gott und sein Wort. Gestern haben wir im 1. Korinther «untersucht»,  wie sich Christen verhalten sollen, wenn bei einem Fest das Fleisch auf dem Tisch vorher den Götzen geopfert wurde. Ein aktuelles Thema hier in Kambodscha. Es ist super, zusammen zu entdecken, was das damals hiess, und für uns heute – auch für uns Schweizer. Wir freuen uns am Fundament im Wort, besonders auch für die Kambodschaner. Was kann sie in ihrem Leben mit Gott bremsen, wenn sie mit Hingabe und gegründet im Wort ihren Weg mit Jesus gehen?

Ein Höhepunkt war während der Apostelgeschichts-Woche, wo wir für die 29% der Weltbevölkerung beteten, die noch nie von Jesus gehört haben, keine Christen in ihrem Umfeld haben, und zum Teil auch keine Bibel in ihrer Sprache. Nur 3% aller Missionare weltweit arbeiten unter diesen Menschen, mit 1% der Ressourcen. Wir haben vor Gott die Frage bewegt: «Vater, was ist mein Beitrag dazu? Gehen, senden, beten, geben, oder was?» Bitte betet mit uns, dass Gott Arbeiter in die Ernte schickt.

 

In der kambodschanischen Gemeinde, die wir hier besuchen, gibt es im Gottesdienst jeweils einen Zeugnisteil. Vor 10 Tagen erzählte eine Frau folgendes:

Eine der Frauen im Dorf hatte eine Bibelkreis in ihrem Häuschen und es war sehr heiss, aber sie waren zu arm um einen Ventilator zu kaufen. Sie sagte es Jesus, betete um einen Ventilator für den Bibelkreis. Zur selben Zeit war ihr Mann beim Fischen… und zog einen Ventilator aus dem Wasser!! Er trocknete ihn, steckte ihn ein, und er funktionierte! Gott ist wunderbar!

 

Wir danken:

  • Für das Vorrecht, die Schule für Bibelstudium (SBS) besuchen zu können

  • Wie Gott sich Menschen offenbart – möge jeder Mensch in Kambodscha (und der Schweiz - überall) eine Begegnung mit Gott haben und mögen viele ihr Leben Ihm anvertrauen

 

Gebetsanliegen:

  • Bitte betet, dass Gott Missionare zu den Menschen beruft, die bisher keine Möglichkeit haben, von Jesus zu hören – in Kambodscha und überall auf der Welt. Dass gerade junge Leute dem Ruf Gottes folgen und wir «Älteren» ihnen dabei so zur Seite stehen, wie Gott es möchte! Betet, dass wir erkennen, wie wir das hier an der SBS machen können.

  • Bitte betet für die kleine Esther Sofia, am 8. November 2018 geboren, das Töchterchen von Sopheap, einer Mitarbeiterin der SBS. Esther musste mit der Ambulanz nach Siem Reap in ein besser ausgerüstetes Spital gebracht werden und bekommt Sauerstoff. Es geht ihr besser. Bitte betet für vollständige Heilung für Esther und für ihre Eltern Sopheap und Joeren – Esther ist ihr erstes Kind.

  • Bitte betet für die nächsten drei Wochen (bis 1. Dez), die Maria mit ihrem Einsatzteam in einem abgelegenen Dorf in Papua Neuguinea verbringen wird, unter ganz einfachen Umständen. Betet für Gottes Schutz und Gesundheit. Dass Gott den Weg ebnet, mit ihnen ist, und jedem Menschen, dem sie das Evangelium und medizinische Hilfe bringen, begegnet und viele ihn kennenlernen.

  • Bitte betet, dass Marias C1-Deutschkurs in Bern, für den sie sich zur Vorbereitung fürs Medizinstudium ab Januar 2019 eingeschrieben hat, stattfinden wird. Sie haben noch zuwenig Anmeldungen.

  • Betet für die Schule für Bibelstudium – dass Gott uns tief begegnet und Sein Wort auftut. Betet, dass wir die jüngeren Schüler auf ihrem Weg in der Mission ermutigen können. Und dass Gott uns beiden in diesem Jahr zeigt, wo unser weiterer Weg weitergeht.

 

Wir danken euch herzlich für euer Gebet – seid reich gesegnet!

Mit lieben Grüssen,


Elisabeth und Ueli.

Neues Land Emmental | Lützelflühstrasse 2 | 3452 Grünenmatt | Tel: 034 431 11 18

Spenden: IBAN CH11 0900 0000 3400 4373 0